Eishockey
Ice Aliens planen Saison
Ratingen. Die Vorbereitungen auf die nächste Eishockey-Saison laufen bei den Ice Aliens auf Hochtouren. Dabei ist das Ratinger Team erleichtert, Stürmer Alexander Schneider weiterhin dabeizuhaben, denn gleich im ersten Spiel wartet eine echte Herausforderung.

Ein furioser Auftakt steht Freunden des Ratinger Eishockeys bevor: Am Dienstag, 28. September, treffen die Aliens auf den amtierenden Meister der Regionalliga West, den Herforder EV – so sieht es zumindest der aktuelle Spielplan vor. Nach dem folgenden Spiel am Sonntag in Neuwied gastiert am 5. Oktober Lippe-Hockey Hamm am Ratinger Sandbach. Für hochkarätige Gegner und Spannung wird also gleich von Beginn an gesorgt sein.

Angesichts dieses anspruchsvollen Starts hat der Verein die Nachricht der Vertragsverlängerung von Alexander Schneider mit großer Erleichterung aufgenommen. Der 22-jährige Stürmer, der vor zwei Jahren von den Moskitos Essen gewechselt hatte, absolvierte zwar ein hervorragendes erstes Jahr, in dem er 44 Punkte für die Aliens erzielen konnte. Wegen der wenigen Eiszeiten, die er im letzten Jahr zugestanden bekam, überlegte er aber schon, ganz mit dem Eishockey aufzuhören. Dabei hat Schneider schon Oberligaerfahrung durch seine Zeit bei den Füchsen Duisburg und den Moskitos Essen.

Für die kommende Saison stürmen neben Schneider auch Tim Brazda, Tobias Brazda, Maximilian Bleyer, Simon Klemmer, Dennis Fischbuch, Marvin Cohut und Alexander Brinkmann für den Ratinger Verein. In der Verteidigung spielen Dustin Schumacher, Lorenzo Maas, Dominik Scharfenort, Tom Giesen, Simon Migas, Sven Gotzsch und Moritz Hofschen, als Torwarte stehen Christoph Oster, Felix Zerbe, Dennis Kohl und Richard Steffen bereit. Weitere bereits bekannte Eckdaten der Saison sind ein vorweihnachtliches Heimspiel gegen Diez-Limburg am 23. Dezember und das Ende der Hauptrunde für die Ice Aliens am 10. Februar bei den Löwen Frankfurt.


Zurück