Veranstaltung soll "musikalische Welten vereinigen"
Stadt unterstützt ambitioniertes Konzertprojekt des Kulturvereins
Aleviten setzen ein Zeichen für Toleranz
Ratingen. „Das ist wohl die größte Veranstaltung, die ein Migrantenverein in Ratingen je organisiert hat“, sagt Zeliha Yetik, die Integrationsbeauftragte der Stadt Ratingen. Das Lob gilt dem Alevitischen Kulturverein, der sich in der Tat ein ambitioniertes Projekt vorgenommen hat: Ein Konzert im Stadttheater, das musikalische Welten vereinigen soll und mit Klängen die Geschichte einer Wanderung erzählt. Auf der Bühne: Die Gruppe „Yola Muhabbet Müzik Toplulugu“. weiter


Aufgespießt
Die Schülerproteste sind in Ratingen angekommen – An jedem ersten Freitag im Monat wollen die jungen Umweltaktivisten sie fortsetzen
"...weil ihr uns die Zukunft klaut!"
Ratingen. Das Klimagewissen ist weiblich. Überwiegend. Diesen Eindruck konnten Beobachter der ersten Freitagsdemonstration auf dem Ratinger Marktplatz gewinnen. Mehr Schülerinnen als Schüler waren dem Aufruf von Lucienne, Brenda und Anton gefolgt, für den Klimaschutz zu protestieren. Auch auf dem Redner-, Entschuldigung, Rednerinnenpodest gaben die Umweltaktivistinnen den Ton an. Vielleicht ist es ja kein Zufall, dass die Initiatorin der weltweiten Fridays-for-Future-Bewegung eine junge Dame ist. weiter


Programm startet in Ratingen-Süd
Auftakt am Montag in der Fliednerstraße – Oft sind Vollsperrungen nötig
In diesem Jahr werden 21 Straßen saniert
Ratingen. Die Stadt Ratingen startet in der nächsten Woche mit ihrem Fahrbahndecken-Sanierungsprogramm 2019. In den nächsten Monaten werden 21 Straßen neu asphaltiert, darunter mehrere Hauptverkehrsstraßen. Den Anfang macht ab Montag, 25. März, die Fliednerstraße in Ratingen-Süd. Das teilte die Stadt gestern mit. weiter


Aufgespießt
Neue Taschengeldbörse ist ab sofort im Internet und telefonisch erreichbar - Die Initiative ging von Jugendlichen und Senioren gleichermaßen aus
"Hast Du mal 'nen Job für mich?"
Ratingen. "Hast Du mal 'nen Job für mich?" Diese Frage hat Veronika Hutmacher vor fünf, sechs Jahren immer häufiger gehört. Da müsste doch was zu machen sein, dachte die Leiterin des Höseler Jugendzentrums. Doch ihre Idee einer Jobbörse für Jugendliche scheiterte am Ende an rechtlichen Hindernissen. Wie gut, dass sich 2016 ihre Wege mit Dr. Jürgen Schröder kreuzten. Denn der hatte sich zu diesem Zeitpunkt schon auf Anregung des Seniorenrates in die komplizierte Materie eingearbeitet. Die Allianz aus Jung und Alt war schnell geschmiedet: Gemeinsam machten sich Jugend- und Seniorenrat stark für die Einführung einer Taschengeldbörse. Diese wurde letzte Woche gestartet! weiter


Oberschlesisches Landesmuseum
Ausstellungseröffnung und Markt am 17. März
Allerlei übers Osterei
Ratingen. Der Brauch, zu Ostern Eier kunstvoll zu verzieren und zu verschenken, ist weit verbreitet und wird heute vielerorts durch Ausstellungen, Ostermärkte und Wettbewerbe neu belebt. Zwei dieser Komponenten gibt es auch im Oberschlesischen Landesmuseum Hösel: Am Sonntag, 17. März, wird an der Bahnhofstraße 62, die zehnte Ostereierausstellung eröffnet, außerdem können die Besucher über einen mit Ostermarkt streifen weiter


Aufgespießt
SPD: Stadt soll unzureichende Planung von Straßen NRW für L239 durch alternative Lösung ausbügeln
Feldwege zu einer Fahrradroute verbinden!
Schwarzbach. Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt hat keine Hoffnung mehr, dass beim Ausbau der L239 im Schwarzbachtal auch ein Radweg entstehen kann. Damit würde Ratingen ohne akzeptable Radverbindung in die Kreisstadt Mettmann bleiben. Die SPD will das Problem nun vom eigentlich zuständigen Landesbetrieb Straßen NRW zur Ratinger Stadtverwaltung verschieben. Diese soll eine alternative Rad- und Fußroute über Feldwege finden und ausbauen. weiter